«

»

113km Kajaktour – 1. Tag – Gumpenried bis Schnitzmühle

Impression nach dem Gumpenrieder SchwallAm 21.04.2010 ging es auf in dem Bayerischen Wald. Gegen drei Uhr sind wir in Gumpenried angekommen und wenig später ging es schon auf’s Wasser.

Wir hatten super Wetter, aber der schwarze Regen führte durch die Schneeschmelze noch extrem kaltes Wasser, so dass wir diese Etappe und ich dann alle anderen Etappen auch, mit Neoprenanzug bestritten haben. Sicher ist sicher.

Der Einstieg nach der Wehranlage in Gumpenried ist spitze ausgebaut und bis zur Wasseroberfläche bequem per Treppe erreichbar.

Bastian im Gumpenrieder SchwallSchon wenige 100 Meter nach dem Einstieg kommt der inzwischen gut bekannte Gumpenrieder Schwall, der bei dem kalten Wasser etwas vorsichtiger zu genießen ist, als im Sommer wenn es egal ist, ob man ins Wasser fällt…

Man muss dazu sagen, dass der Regen zu dieser Zeit nicht viel mehr Wasser führte als, sonst. Das machte die ganze Tour sehr angenehm und dennoch flott.

Die erste Etappe heute ist mit 7 km recht kurz, dafür aber umso intensiver :-)

Claus und ChristineUnsere Station war das Adventure Camp Schnitzmühle bei Viechtach. Wo wir gemütlich im Landhaus zu abend gegessen haben und den Abend haben ausklingen lassen.

Von hier ab werde ich morgen alleine weiter paddeln. Komischer weiße konnte sich keiner dafür erwärmen im April bei rund -3°C Nachtemperatur eine ausgedehnte Kajaktour mit zu machen :-P

Der Tag in Zahlen:

  • Länge: 7km
  • Zeit: ca. 2-3 Stunden
  • Einstieg bei Flusskilometer 130km in Gumpenried
  • Keine Umtragestelle
  • Ziel bei 123km in der Schnitzmühle
  • Besonderheit – Gumpenrieder Schwall mit leichtem Wildwasser

Daten der Übernachtungsmöglichkeit:
www.schnitzmuehle.de

Am Campingplatz: 6.- p.P. + 4,50 Stellplatz + 0,70 Kurtaxe
Super saubere Sanitäranlagen. Warme Duschen. Abspülmöglichkeit. Leckeres Essen im Landhaus. Sauna und Wellness-Landschaft. Bongo-Strand-Bar

Streckenkarte der Tour

Mehr zu diesem Thema